Kinder-, und Jugendhilferecht

Das Jugendamt lehnt Leistungen der Eingliederungshilfe mit der Begründung ab, es liege keine seelische Behinderung sondern eine geistige Behinderung bei Ihrem Kind vor.

Ihr Kind ist seelisch behindert, Sie möchten eine Integrationshilfe für die Schule oder Leistungen zur Ausbildung beantragen. Das Jugendamt fühlt sich nicht zuständig, lehnt ihren Antrag ab oder bewilligt eine zu geringe Stundenzahl.

Das Jugendamt ist der Ansicht, es könne die Übernahme der Kosten für die unstreitig notwendige Schulbegleitung verweigern/einstellen, wenn die Eltern beim Schulamt keinen Antrag auf sonderpädagogischen Förderbedarf stellen.

Ihr Kostenbeitrag für die stationäre Unterbringung ihres Kindes in einer Einrichtung der Eingliederungshilfe oder der Jugenhilfe wurde fehlerhaft berechnet.